Erfolgreiche SüdOstDeutsche Meisterschaften U22

Am vergangenen Samstag, den 12.03.2022 fanden in Metzingen die Süd-Ost-Deutschen Meisterschaften der U22 Junioren statt. In fünf Disziplinen wurde jeweils um den Meistertitel gekämpft.

Der Startschuss für die U22 Meisterschaft viel am frühen Samstagmorgen um 09:30 Uhr. Gestartet wurde mit der Disziplin gemischtes Doppel. Hierbei steht jeweils eine Dame gemeinsam mit einem Herren auf dem Court. In dieser Disziplin gingen dreizehn Paarungen an den Start. Aus Sicht der TuS Metzingen standen sowohl Simone Möhrle, als auch Chiara Geiger im Teilnehmerfeld. Beide kämpften mit einem Partner von der SG Schorndorf um den Titel. Chiara Geiger fand mit ihrem Partner Frieder Tausch (SG Schorndorf) recht gut ins Turnier. In ihrem Erstrundenmatch siegten sie souverän mit 21:14 und 21:15. Das direkt gefolgte Viertelfinale ging der Mixedpaarung im Anschluss nicht mehr so leicht von der Hand. Mit einem knappen Zweisatz-Sieg setzten sie sich mit 21:19 und 21:19 gegen die gegnerische Paarung durch und zogen somit ins Halbfinale der Meisterschaft ein. Parallel schlug Simone Möhrle gemeinsam mit Benedikt Tausch (SG Schorndorf) in der Metzinger Halle auf. Sowohl das Erstrundenmatch als auch das darauffolgende Viertelfinale konnten die beiden problemlos und im Ergebnis recht deutlich für sich entscheiden. Leider, aus Sicht der TuS Metzingen, kam es bereits im Halbfinale zum vereinsinternen Duell. So standen sich Simone Möhrle/Benedikt Tausch und Chiara Geiger/Frieder Tausch gegenüber. Auch hier behielten Simone Möhrle und Benedikt Tausch wie bereits im gesamten Turnierverlauf die Oberhand und zogen souverän mit 21:15 und 21:13 ins Finale der Süd-Ost-Deutschen Meisterschaft ein. Für Chiara Geiger heißt das im Umkehrschluss Platz 3 mit ihrem Mixedpartner Frieder Tausch. Im Finale bekamen es Möhrle/Tausch dann mit einer Paarung des TSV Haunstetten zu tun. Das Spiel entwickelte sich wie erwartet zu einem echten Krimi. Während sich Möhrle/Tausch den ersten Satz recht souverän mit 21:16 sichern konnten, so mussten sie sich im zweiten Satz deutlich mit 11:21 geschlagen geben. Das Mixedfinale ging somit einen der Leistung entsprechenden dritten Satz. Ein harter Schlagabtausch, bei dem Möhrle/Tausch am Ende die besseren Nerven und das nötige Glück auf ihrer Seite hatten, endet mit einem knappen Dreisatzsieg für die Metzinger/Schorndorfer Paarung mit 21:16, 11:21 und 21:19. Somit krönt sich Simone Möhrle gemeinsam mit Benedikt Tausch zum Süd-Ost-Deutschen Meister der Junioren U22.

Im Anschluss an das Mixed ging der Kampf um den Titel im Herreneinzel und Dameneinzel weiter. Aus Sicht der TuS Metzingen war im Herreneinzel kein Spieler im Teilnehmerfeld. In dieser Disziplin gab es insgesamt 15 Meldungen, bei welcher sich am Ende Daniel Vonmetz vom TSV Haunstetten zum Sieger krönen konnte. Im Dameneinzel gingen insgesamt 14 junge Badmintonspielerinnen ins Rennen, unter anderem auch TuS Metzingens Simone Möhrle. Leider konnte Möhrle nicht ihre gewohnte Leistung abrufen und musste sich bereits im Erstrundenmatch gegen Maya Höfle (TSV Neubiberg/Ottobrunn) knapp mit 22:20 und 21:19 geschlagen geben. Den Titel erkämpfte sich am Ende Marija Zolotariova von der HSG DHfK Leipzig.

Die letzte Disziplin des Samstages war das Herrendoppel und das Damendoppel. Wie bereits im Herreneinzel ging auch im Herrendoppel keine Metzinger Paarung an den Start. Den Turniersieg sicherten sich Daniel Vonmetz vom TSV Haunstetten gemeinsam mit Jakob Schilling vom TSV Diedorf. Im Damendoppel hingegen hatte die TuS Metzingen wieder zwei Spielerinnen und somit zwei Möglichkeiten auf einen Titel. Aufgrund von nur sieben Doppelpaarungen war das erste Spiel direkt das Viertelfinale für alle Paarungen. Simone Möhrle versuchte gemeinsam mit Lena Raddatz vom PTSV Konstanz ihr Glück. Gleich in ihrer ersten Begegnung mussten die beiden über die volle Distanz von drei Sätzen gehen. Das Glück war in diesem Spiel auf ihrer Seite und somit zogen sie mit einem 21:18, 17:21 und 21:19 Dreisatzsieg ins Halbfinale ein. Im Halbfinale fanden die beiden gut ins Spiel, konnten sich aber nicht entscheidend von ihren Gegnerinnen absetzen und hatten mit 17:21 und 15:21 das Nachsehen. Simone Möhrle und Lena Raddatz konnten sich entsprechend über den dritten Platz bei den Meisterschaften freuen. Ähnlich lief es auch bei der zweiten „TuS Dame“ Chiara Geiger. Sie schlug gemeinsam mit ihrer Partnerin Esin Habiboglou von der SG Schorndorf auf. Auch Geiger/Habiboglou mussten in ihrem Viertelfinale über die volle Distanz von drei Sätzen gehen. Jedoch war hier nicht das nötige Glück auf der Seite der beiden, weshalb sie ich mit einer 21:14, 22:20 und 21:16 Dreisatz-Niederlage vom Turnier verabschieden mussten. Auch hier freute man sich über den dritten Platz der Süd-Ost-Deutschen Meisterschaft. Als Siegerinnen des Damendoppels verließen am Ende Mira Hamm (TSV Haunstetten) und Maya Höfle (TSV Neubiberg/Ottobrunn) das Ermstal.

Am Ende des Turniertages freute man sich aus Sicht der TuS Metzingen nicht nur über einen Meistertitel und zwei Drittplatzierungen, sondern auch über eine erfolgreiche Ausrichtung dieser Juniorenmeisterschaften.

Julia Schellig

Kommentare sind geschlossen.

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑