Regionalliga-Aufstieg perfekt!

Aufgrund der Zusammenlegung der zwei Regionalligen Südost-Ost und Südost-Süd – und der damit eingehenden Reduzierung auf zwölf Team´s – musste die TuS Metzingen trotz erreichter Meisterschaft der Baden-Württemberg-Liga

in die Aufstiegsrelegation, welche am Samstag, den 18.05.19 ausgetragen wurde. Dabei gab es zwei freie Plätze für die neu geschaffene Regionalliga zu vergeben. Die TuS Metzingen musste sich in der vom TV Goldbach ausgerichteten Aufstiegsrunde mit den beiden bayerischen Vertretern TSV Neubiberg/Ottobrunn 2 (Regionalliga) und dem ESV München (Meister Bayernliga) um die zwei freien Regionalliga-Plätze duellieren. Im ersten Spiel ging es gegen Neubiberg/Ottobrunn, welche sich mit 6:2 zwar letztlich deutlich, aber dennoch in sehr knappen Spielen gegen den ESV München durchsetzen konnte. Auch für die Metzinger erwies sich das Regionalliga-Team als zu stark und musste sich somit ebenso mit 6:2 geschlagen geben. Dadurch stand fest, dass Neubiberg/Ottobrunn den Verbleib in der Regionalliga souverän geschafft hat und der zweite freie Platz im direkten Duell zwischen Metzingen und München ausgetragen wurde. Im zweiten Spiel lief es dann für die Metzinger richtig rund. Nachdem zu Beginn der Partie alle drei Doppel gewonnen werden konnten, war der Weg für einen direkten Wiederaufstieg geebnet. Obwohl das erste Herreneinzel anschließend von Philip Sommer in einem hart umkämpften Dreisatz-Match abgegeben werden musste, sorgte der souveräne Sieg im Dameneinzel von Stefanie Matt und der Sieg von Frank Hagemeister im zweiten Herreneinzel zu einem, für ESV München nicht mehr aufzuholenden Zwischenstand. In den beiden abschließenden Disziplinen gelang Benedikt Tausch im dritten Herreneinzel sein zweiter Erfolg des Tages. Das Mixed um Melina Wild und Joem Joselal sorgte für den letztlich etwas unerwarteten aber sehr erfreulichen und deutlichen 7:1 Sieg über den ESV München. Damit stand der direkte Wiederaufstieg fest und alle können sich wieder auf spannende und hochklassige Regionalligaspiele in der kommenden Saison in Metzingen freuen.

Es gilt also ein gutes und schlagkräftiges Team aufzustellen, welches einen gesicherten Mittelfeldplatz erreichen kann. Die Metzinger hoffen dabei auch auf viel Unterstützung von Fans bei den Heimspielen und würden sich freuen, wenn sich Sponsoren für die neue Saison finden, welche die steigenden Kosten durch die Mehrzahl an Spieltagen und weite Anfahrten durch ganz Süd- und Ostdeutschland mit unterstützen und somit einen gesicherten Betrieb auch langfristig auf diesem Niveau in unserer Region möglich machen.

Stefanie Matt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑