Badminton in Metzingen
Drucken

50 Jahre Badminton in Metzingen

Die SG Metzingen/Tübingen startet am Wochenende in die Jubiläumssaison

 

Ein halbes Jahrhundert spielt man in der TuS Metzingen schon regelmäßig Badminton. Am 4. Juli 1967 wurde der Grundstein für die heutige Badminton-Abteilung in Metzingen gelegt. Daher feiert die SG Metzingen/Tübingen im kommenden Sommer großes Jubiläum.

Doch bis es soweit ist, stehen erst einmal ein paar Spieltage an. Neben den altbekannten Spielerinnen und Spielern kann sich die SG diese Saison über eine ganze Reihe Neuzugänge freuen, die unsere sechs Mannschaften tatkräftig unterstützen werden. Insgesamt freut sich die SG über 15 neue Stammspieler.

Am kommenden Wochenende startet die Saison dann offiziell mit dem ersten Spieltag. Für das Regionalligateam steht am Samstag, den 24.9., der erste Auswärtsspieltag an. Die Mannschaften zwei bis sechs spielen am kommenden Samstag in der Schönbeinhalle. Dank einer Sondergenehmigung können diese Saison fünf statt drei Mannschaften gleichzeitig in der Schönbeinhalle aufs Feld gehen. Somit können die Mannschaften zwei bis sechs von nun an ihre Heimspieltage gemeinsam absolvieren.

Das Topteam aus Metzingen, dass in der vergangen Saison den sechsten Tabellenplatz belegen konnte, strebt in der aktuellen Saison, verstärkt durch Ellen Mahenthiralingam, einer britischen Badmintonspielerin, die Playoffs in der Regionalliga SüdOst, Staffel Süd an. Als erster Gegner steht der BC Offenburg auf der Agenda der Metzinger/Tübinger. Auf dessen Felder erhofft sich unser Topteam den ersten Sieg der Saison.

Nachdem die zweite Mannschaft der SG in der vergangenen Saison mit ordentlich Pech zu kämpfen hatte und in Folge dessen den Abstieg in die Württembergliga hinnehmen musste, hofft die „Zweite“ mit Verstärkung von neuen Spielern auf einen vorderen Platz in der Liga. Den Grundstein hierfür soll am kommenden Heimspieltag gelegt werden. Die Spielerinnen und Spieler treffen auf die SpVgg Mössingen 1. Spielbeginn ist um 14 Uhr in der Schönbeinhalle.

Die „Dritte“ hofft, in der Jubiläumssaison an ihren Erfolg vom vergangenen Jahr anzuknüpfen und sich wieder einen Platz auf dem Treppchen zu erspielen. Nach einigen Umstrukturierungen in der Mannschaft blickt man mit alten und neuen Gesichtern zuversichtlich auf die neue Saison. Die dritte Mannschaft empfängt die Spielerinnen und Spieler vom VfL Sindelfingen in heimischer Halle. Spielbeginn ist um 15 Uhr.

Die vierte Mannschaft, die in der letzten Saison das Ziel „Klassenerhalt“ erreicht hatten, formuliert für die Jubiläumssaison dasselbe Ziel noch einmal. Aufgrund von zahlreichen personellen Veränderungen in der Mannschaft, muss sich auch die „Vierte“ erst einmal einspielen. Nichtsdestotrotz blickt man zuversichtlich in die neue Saison und hofft bereits bei der ersten Gelegenheit punkten zu können. Diese bietet sich der „Vierten“ am kommenden Samstag. Ihr Heimspiel gegen den VfL Sindelfingen 2 beginnt um 15 Uhr.

Die fünfte Mannschaft konnte ihr Saisonziel „Klassenerhalt“ mit einem vierten Tabellenplatz souverän meistern. Das Ziel für die neue Saison ist daher mit dem Erreichen einer Mittelfeldposition etwas höher gesetzt. Trotz der vielen personellen Veränderungen innerhalb der Mannschaft ist man zuversichtlich, dass man die gesteckten Ziele erreichen wird. Am kommenden Samstag soll dies zum ersten Mal unter Beweis gestellt werden. Die „Fünfte“ trifft in der Schönbeinhalle auf die Spielerinnen und Spieler von der SpVgg Mössingen 2.

Auch in dieser Saison ist die sechste Mannschaft mit vielen Jugendlichen gefüllt, die in den aktiven Spielbetrieb einsteigen. An ihrer Seite stehen erfahrene Badminton-Spieler, die die Jugendlichen bei ihrem Start in den aktiven Spielbetrieb unterstützen. Das Hauptziel dieser Mannschaft liegt zwar wieder auf dem Sammeln von Erfahrungen, aber nichtsdestotrotz hofft man auf eine Anknüpfung an den dritten Tabellenplatz der vergangenen Saison. Am kommenden Samstag tritt die „Sechste“ gegen die SpVgg Mössingen 3 an. Die Spiele beginnen um 14 Uhr.

 

Isabell Hellebrandt

 
Drucken

Am vergangenen Wochenende trafen sich sämtliche Badmintonspieler der Region Südwürttemberg in der Metzinger Schönbeinhalle zum 1. Bezirksranglistenturnier der Saison 2016/2017, um sich in den Disziplinen Einzel und Doppel zu beweisen.

Das Turnier war der optimale Zeitpunkt, um sich ein Bild von seinem aktuellen Fitnessstand zu machen, denn nächstes Wochenende geht es für einige Spieler wieder in den langersehnten Mannschaftsspielbetrieb über. Diese Gelegenheit nutzten dementsprechend auch viele Metzinger Mannschaftsspieler um sich mit ihren Doppelpartnern und Partnerinnen einzuspielen und ihre Leistung im Einzel einschätzen zu können.

Im Herreneinzel A überzeugte unser Abteilungsleiter Ralf Ortinau wieder einmal mehr mit seiner Leistung und belegte souverän den 1. Platz. Lukas Zimmermann versuchte sich ebenfalls in dieser Disziplin und belegte einen guten 4. Platz. Unser Neuzugang Michael Schiele hat es leider nicht aufs Treppchen geschafft, kann aber mit seiner Leistung durchaus zufrieden sein. Mit Jens Kutschera, Patrick Mack, Michael Endres, Andreas Geisel, Christoph und Ulrich Kemmler gingen im Herreneinzel B die meisten Teilnehmer der TuS an den Start. Die Zwillingsbrüder Christoph und Ulrich Kemmler machten diese Disziplin unter sich aus und so konnte sich Ulrich vor Christoph durchsetzen und erreichte somit den ersten Platz.

Tamara Liebe trat im Dameneinzel A an und erreichte einen guten dritten Platz. Unsere beiden Jugendspielerinnen Clarissa Unverzagt und Milena Endres bestritten ihr erstes Aktiven-Ranglistenturnier und zeigten im Dameneinzel B warum sie den Aufstieg in den Aktivenbereich geschafft haben. Die beiden gingen auch gemeinsam im Damendoppel B an den Start und konnten sich gleich mit den Teilnehmern der Doppelpaarungen in A und B messen, da die beiden Disziplinen zusammengelegt wurden um ausreichend Begegnungen für Die Paarungen zu schaffen.

Gewertet wurden die Disziplinen aber unabhängig voneinander und somit stand für Milena und Clarissa ein sehr guter dritter Platz im Damendoppel B auf dem Papier. Tamara Liebe und Julia Schellig holten sich im Damendoppel A einen am Ende verdienten zweiten Platz. Im Herrendoppel B war für die Metzinger Paarungen nichts zu holen. Die beste Platzierung erzielte die Paarung Ulrich Kemmler/Patrick Mack, die sich im Vereinsduell um Platz 5 gegen Jens Kutschera/Michael Endres durchsetzen konnten. Weitere zwei Doppelpaarungen gingen im Herrendoppel A an den Start. Martin Kemmler mit Michael Schiele und Lukas Zimmermann mit Alexander Schweinbenz spielten in dieser Disziplin um die Plätze 4-6 und reihten sich hinter den Urkundenträgern ein. Am Ende des Tages konnte man aus Metzinger Sicht sowohl mit der Turnierausrichtung als auch mit den erzielten Ergebnissen der eigenen Spieler durchaus zufrieden sein.

Julia Schellig

 

(v.l.n.r.) Niklas Haug (SpVgg Mössingen, 2. Platz), Ralf Ortinau (TuS Metzingen, 1. Platz),

Daniel Göricke (SpVgg Mössingen, 3. Platz), Lukas Zimmermann (TuS Metzingen, 4. Platz)

 
Drucken

Die Saisonplanung der SG Metzingen/Tübingen läuft auf Hochtouren.

Nachdem man in der abgelaufenen Saison mit einer sehr dünnen Personaldecke an den Start gehen musste und prompt die Quittung durch krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle bekommen hat, so sieht sich die SG aktuell mit einer wahren Neuzugangsflut gesegnet. Insgesamt 15(!!) Spielerinnen und Spieler von nah und fern entschieden sich für einen Wechsel nach Metzingen oder Tübingen, was die SG sowohl qualitativ als auch quantitativ massiv bereichern wird.

Der spektakulärste Neuzugang ist sicherlich die 20jährige Ellen Mahenthiralingam. Die walisische Nationalspielerin mit deutschen und Sri-lankanischen Wurzeln wird im Zuge ihres Deutsch-Studiums, welches sie an der Universität von Nottingham absolviert, ab September ein Auslandsjahr in Tübingen einlegen und bekundete direkt ihr Interesse, für die SG zu spielen. Man bot ihr zwar direkt an, den Kontakt zu höherklassig spielenden Bundesliga-Vereinen wie die SG Schorndorf zu vermitteln, doch erfreulicherweise möchte Ellen in der Region bleiben und für die SG Metzingen/Tübingen spielen.

Ellen Mahenthiralingam spielt zurzeit für Nottingham in der nationalen britischen Liga und  ist amtierende walisische Meisterin im gemischten Doppel und britische Junioren Meisterin im Damendoppel. Allerdings ist sie auch im Dameneinzel einsetzbar und damit eine perfekte Ergänzung zu den Stammdamen Corinna Lux und Stefanie Matt – ein absoluter Glücksgriff für die SG, auch wenn es wahrscheinlich nur bei einem einjährigen Gastspiel bleiben wird.

Doch auch die unteren SG Mannschaften erhielten viele wertvolle Neuzugänge. Quasi in letzter Minute vor dem Meldeschluss wechselt das Metzinger Eigengewächs Boi Nhi Do, die bis 2011 für die SG aktiv war und anschließend nach Rottenburg wechselte, wieder zurück nach Metzingen. Zudem bringt sie mit Phu Minh Lam einen weiteren Herrn direkt mit. Beide waren die letzten Jahre beim TV Rottenburg ein Teil des Grundgerüsts der ersten Mannschaft, welche in den vergangenen Spielzeiten in der Württembergliga immer vorne mitmischen konnte.

Mit Bastian Löffler, Christine Tausch und Tamara Liebe kehren weitere Spielerinnen und Spieler zur SG zurück. Bastian Löffler war bis vor zehn Jahren als Student fester Bestandteil der „Zweiten“ der SG, ehe es ihn anschließend in den Stuttgarter Raum verschlug. Jetzt ist er beruflich im Ermstal tätig und kehrt zur SG zurück.

Christine Tausch spielte bis 2013 für die SG, ehe sie sich entschied, die letzten drei Jahre für die  SpVgg Mössingen den Schläger zu schwingen. Die erst 18jährige Tamara Liebe begann als Schülerin in Metzingen mit dem Badminton und wechselte bereits in ihren jungen Jahren aus logistischen Gründen zum PSV Reutlingen, wo sie letzte Saison in der Landesliga spielte und dort alle Dameneinzel gewinnen konnte. Dementsprechend wird sie diese Saison für die SG in der eine Klasse höheren Verbandsliga auf Punktejagd gehen. Neuzugang Christoph Glotzbach von Hannover 96 wird an ihrer Seite ebenfalls die dritte Mannschaft bereichern.

Auch die Mannschaften vier, fünf und sechs sind mit neuen Gesichtern gespickt.

Damit ist man diese Saison als SG Metzingen/Tübingen qualitativ und quantitativ hervorragend gerüstet für die kommende Spielzeit und sollte Ausfälle jeglicher Art in allen Mannschaften zu kompensieren wissen.

Ellen Mahenthiralingam im Einsatz (Bild: Peter Saxon)

 
Drucken

Willkommen auf der Homepage der Badmintonabteilung Metzingen.

Hier möchten wir Ihnen unsere aktiven Mannschaften vorstellen und einen Überblick über die Spieltage und deren Ausgang geben. Außerdem finden Sie hier die aktuellen Spielberichte, Trainingszeiten sowie Veranstaltungen, die in nächster Zeit stattfinden werden.

 

 


Upload für Heft 2011-2012

Das aktuelle Saisonheft der TuS-Metzingen Abt. Badminton.

 

 

Mitglieder



Valid XHTML & CSS | Template Design badminton-metzingen.de | Copyright © 2011 by TuS Metzingen / Badminton